Wirtschaftsgespräch: Der lokale Einzelhandel von morgen – worauf wir uns einstellen dürfen

„Handel ist Wandel“ – das ist die Devise einer Handelslandschaft, die sich in permanenten Veränderungsprozessen befindet. Das Flächenwachstum im stationären Einzelhandel stößt an seine Grenzen, und im Internet wächst die Handelswelt. Dabei hat der lokale Einzelhandel so viel mehr zu bieten: Persönliche Beratung, Anprobe, keine Lieferzeiten oder auch besondere Einkaufserlebnisse. Gerne laden die Stadt und der Gewerbe- und Handelsverein Renningen e.V. Sie zum Wirtschaftsgespräch

am Dienstag, 12. Juni um 19.00 Uhr
bei BlumenGarten Marquardt, Malmsheimer Str. 45, 71272 Renningen

ein. Die Digitalisierung des Handels ist auch in unserer Region spürbar. Viele Kunden sind bereits online unterwegs. Die neue Onlineplattform „kaufinbw.de“ der Nussbaum Medien Verlagsgruppe soll es auch kleinen Läden ermöglichen, ihr Angebotsportfolio ohne viel Aufwand digital zu präsentieren. Der regionale Marktplatz hat zum Ziel, viele Angebote lokaler Einzelhändler im Internet sichtbar und bestellbar zu machen. So können die Umsätze in der Region gehalten und eine gute, regionale Alternative zu den bisherigen Online-Versandhändlern geschaffen werden.

Prof. Dr. Ralf Oppermann, Dozent an der Dualen Hochschule Stuttgart, BWL-Handel, wird über den lokalen Einzelhandel berichten, und worauf wir uns einstellen dürfen. Anschließend freuen wir uns auf einen kurzen Beitrag von Martin Eisenmann, Referatsleiter Handel der IHK Region Stuttgart, über die Kennzahlen des Einzelhandels in der Region Stuttgart. Daraufhin werden Karin Treiber und Joachim Behrendt die neue Plattform „kaufinbw.de“ des Weil der Städter Unternehmens Nussbaum vorstellen.

Nutzen Sie die Gelegenheit und melden Sie sich noch heute zur kostenlosen Veranstaltung an.
Ihre verbindliche Anmeldung senden Sie bitte bis zum 5. Juni per E-Mail an: marlies.delago@renningen.de

 

 

Agenda

18.30 Uhr
Uhr Get-together

19.00 Uhr
Begrüßungen
Wolfgang Faißt, Bürgermeister
Marcel Seyther, GHV-Vorsitzender
Sabine Marquardt-Knorr, BlumenGarten Marquardt

19.15 Uhr
Der lokale Einzelhandel von morgen – worauf wir uns einstellen dürfen
Prof. Dr. Ralf Oppermann, Duale Hochschule Stuttgart

20.00 Uhr
Kennzahlen für den Einzelhandel in der Region Stuttgart
Martin Eisenmann, IHK Region Stuttgart

20.15 Uhr
KaufinBW.de – die neue Plattform für den Einzelhandel
Karin Treiber & Joachim Behrendt, Nussbaum Medien Gruppe Weil der Stadt

20.45 Uhr
Imbiss mit Dialog und Fragen. Unsere Gäste stehen gerne zur Verfügung.

Der Renninger Maibaum steht

Besucherrekord und Traumwetter beim Malmsheimer Ostermarkt

Sonnenschein pur und der langersehnte Start in den Frühling – unter diesen Voraussetzungen fand am Palmsonntag der Malmsheimer Ostermarkt statt. Bestes Wetter also um mit der gesamten Familie einen Ausflug nach Malmsheim zu dem traditionsreichen und schon fast legendären Markt zu machen. Und diese Chance nutzten viele und so strömten die Besucher aus allen Himmelsrichtungen nach Malmsheim. Der weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Ostermarkt, der vom Gewerbe- und Handelsverein Renningen e.V. organisiert wird, lud zum Bummeln, Flanieren und Einkaufen ein.

Rund um die Verkaufsstände entlang der Malmsheimer Bachstraße und in den Läden herrschte dichtes Gedränge. Die wunderschön österlich dekorierten Stände und Läden verbreiteten viel Vorfreude auf das Osterfest. Bunte frische Frühlingsfarben dominierten den Markt. Das breite Angebot reichte von niedlichen Osterhäschen, bunten Ostereiern, farbenfrohen Blumengestecken, traditioneller Keramik und kreativem Schmuck bis hin zu sommerlicher Frühjahrsmode, Reisen sowie kulinarischen Leckereien.

Auch an den Bewirtungsständen und den dazu gehörigen Sitzmöglichkeiten drängten sich die Besucher um einen Platz in der Sonne zu erwischen. Diejenigen, die es geschafft hatten, genossen die wunderbare Atmosphäre und beobachteten das bunte Markttreiben. Das vielseitige Rahmenprogramm bot Unterhaltung für jedermann. Kinder konnten zum Beispiel Ostereier einfärben oder Osterhasen bemalen. Zudem gab es die beliebten Airbrush Tattoos und eine Tombola.

Auch die Showbühne bot wieder viel Unterhaltung. Hier sorgten unter anderem die Blechpomeranzen sowie der Musikverein für musikalische Unterhaltung und ausgelassene Stimmung. Außerdem fand ein großes Benefizkonzert für Fontanherzen e.V. (deutschlandweiter Verein für Kinder mit halbem Herz) statt. Die Lehrer der „modern school of music“ aus Calw nahmen ihr Publikum mit auf eine Reise zu den Pop- und Rockhits unserer Zeit sowie aus verschiedenen Jahrzehnten. Als Special Guest zog David Hanselmann mit seiner unter die Haut gehenden Stimme das Publikum in seinen Bann. Hier bildete sich stets eine große Menschentraube. Das Benefizkonzert wird von Alexandra Kockrich von „Natürlich Schön“ organisiert. Die Einnahmen des Benefizkonzertes werden an den Fontanherzen e.V. gespendet. Ebenso spenden Sascha Bossinger sowie Steffen Lauffer die Einnahmen aus dem Osterhasen und Osterei bemalen dem Verein. Eine tolle Aktion.

Auch in diesem Jahr löste Pfarrer Pitzal von der katholischen Kirche seine Sternsingerwette auf dem Ostermarkt ein. Die Sternsinger haben den Rekord von 33.000€ geknackt! Daher verkaufte Pfarrer Pitzal 333 Elefanten aus verschiedenen Materialien.

Höhepunkt und Abschluss des Ostermarktes war das legendäre Entenrennen der Jugendfeuerwehr auf dem Rankbach. Das Wettrennen erfreute sich auch in diesem Jahr an vielen Teilnehmern. Der Erlös dieser Aktion ist für die Jugendarbeit der Feuerwehr bestimmt.

Ein besonderer Dank gilt dem Organisationsteam des GHV rund um Birgit Gaubisch, welches es auch in diesem Jahr geschafft hat, diesen großartigen Markt auf die Beine zu stellen. Auch der Stadt Renningen möchten wir für die tolle Unterstützung danken. Ebenso danken wir allen Teilnehmern, die mit viel Einsatz und Ideereichtum zum guten Gelingen des Ostermarktes beigetragen haben.

 

Hauptversammlung 2018

Am 23. März 2018 fand die Jahreshauptversammlung des Gewerbe- und Handelsvereins Renningen e.V. statt. Viele Mitglieder und einige Gäste waren der Einladung des GHV gefolgt. In seiner Begrüßungsrede ließ Vereinsvorstand Marcel Seyther noch einmal die Projekte des vergangenen Jahres Revue passieren. Zurückliegendes und Geplantes wurden in Erinnerung gebracht und den Teilnehmern präsentiert. In ihrem Kassenbericht gab Kassiererin Kathrin Schautt einen Überblick über die Einnahmen und Ausgaben des Vereins.

Sabine Marquardt-Knorr beendete ihre langjährige Tätigkeit als 2. Vorsitzende des Gewerbe- und Handelsvereins und verabschiedete sich mit einer emotionalen Rede. Marcel Seyther sowie alle Anwesenden dankten ihr ganz herzlich für die geleistete Arbeit und ihr überdurchschnittlich großes Engagement im Verein und den großen Erfolg, welchen der Verein durch ihre Mitarbeit erzielte. Andrea Müller beendete ihre Tätigkeit im Ausschuss des Vereins. Auch an sie ging ein ganz herzliches Dankeschön für ihr – über viele Jahre hinweg währendes – außergewöhnlich großes Engagement.

Im Anschluss folgten die Neuwahlen. Als 2. Vorsitzender wurde Maximilian Herdtle gewählt. Kathrin Schautt, 1. Kassiererin des Vereins, hatte bereits lange im Vorfeld angekündigt, das Amt der 1. Kassiererin abzugeben. Leider hat sich niemand gefunden, dieses Amt zu übernehmen, so dass Kathrin Schautt sich bereit erklärte, das Amt noch ein Jahr fortzuführen. In ihrer eigentlichen Abschiedsrede, brachte sie ihre große Liebe und Verbundenheit zu ihrem Verein, dem GHV, zum Ausdruck und beweist diese Verbundenheit, den Verein nicht im Stich zu lassen, und die Aufgaben der 1. Kassiererin weiterhin zu übernehmen. Alle dankten ihr von ganzem Herzen.
Peter Asprion wurde als 2. Kassierer wieder gewählt. In den Ausschuss des Vereins wurden Roland Ebner, Timm Schweizer, Harald Mann, Steffen Lauffer sowie Kim Stieber gewählt.Als Kassenprüfer wurden Ralph Geyer und Frau Krautter im Amt bestätigt.

Citymanagerin Gundula Schulze berichtete in ihrem Vortrag über die zahlreichen Veranstaltungen im Jahr 2017, wie den Ostermarkt, das Maibaum-Aufstellen oder die lange Einkaufsnacht.

Im Anschluss folgte das Grußwort von Bürgermeister Wolfgang Faißt, in dem er auch über die zukünftige Neuausrichtung des Stadtmarketings berichtete. Zudem wird es ab Herbst 2018 eine eigene Stelle für Wirtschaftsförderung geben, welche von Marlies Delago übernommen werden wird. Marlies Delago, derzeitige persönliche Referentin des Bürgermeisters, unterstützt schon jetzt viele Projekte in diesen Bereichen und Arbeit sehr eng mit dem GHV zusammen.

Dem Antrag auf Erhöhung des Jahresbeitrages für die Mitgliedschaft im GHV wurde zugestimmt. Ab Januar 2019 erhöht sich dieser Beitrag auf 90 Euro pro Jahr. Mit diesem Beitrag sind zukünftig die fixen Kosten des Vereins abgedeckt.

Zum Abschluss gab Marcel Seyther einen Ausblick auf das Jahr 2018. In diesem Jahr stehen wieder einige Highlights an. Der Veranstaltungsreigen beginnt traditionell mit dem beliebten Ostermarkt in Malmsheim am 25. März 2018.

An dieser Stelle geht noch ein ganz herzliches Dankeschön an alle Helfer bei den Veranstaltungen und Aktionen, die mit ihrer Arbeit, ihrem Engagement und ihrer Einsatzbereitschaft wesentlich zum Gelingen der Events im vergangenen Jahr beigetragen haben. Ebenso geht ein großer Dank an unseren Bürgermeister Wolfgang Faißt sowie das gesamte Team der Stadt Renningen für die tolle Zusammenarbeit und die große Unterstützung!

 

Traditioneller Ostermarkt und verkaufsoffener Sonntag in Malmsheim

Der GHV lädt Sie zum Bummeln, Flanieren und Einkaufen ein – Palmsonntag: 25. März 2018 von 12–17 Uhr

In diesem Jahr findet der bei „groß“ und „klein“ äußerst beliebte Malmsheimer Ostermarkt bereits zum 13. Mal statt. Organisiert wird der erfolgreiche Traditionsmarkt vom Gewerbe- und Handelsverein Renningen e.V. Mit seinen liebevoll dekorierten Ständen und Geschäften stimmt der Markt seine Besucher auf den Frühling und Ostern ein. Denn die ca. 50 Teilnehmer verwandeln das Gebiet rund um die Malmsheimer Bachstraße in eine bunte Frühlingswelt. An den farbenfroh österlich dekorierten Ständen werden traditioneller Osterschmuck, Kunsthandwerk, Osterfloristik, Dekorationen für Haus und Garten, Accessoires, selbsthergestellte Seifen und vieles mehr verkauft. Auch viele Malmsheimer Geschäfte haben an diesem Sonntag geöffnet und bieten ihre Waren an. Extra für den Ostermarkt haben sich die Standbetreiber, Einzelhändler und Handwerker besondere Aktionen, Produkte und Services einfallen lassen.

Zahlreiche Bewirtungsstände sorgen für kulinarische Köstlichkeiten. Leckere selbstgebackene Kuchen, Crepes, aber auch Herzhaftes gibt es an den Ständen zu kaufen. Selbstverständlich mit den passenden Getränken dazu. Zudem gibt es ein breites Rahmenprogramm, das für jeden Geschmack etwas bietet.

Der Startschuss für das Entenwettrennen auf dem Rankbach fällt um 16.45 Uhr an der neuen Fußgängerbrücke. Das „Wettrennen“ führt der Gewerbe- und Handelsverein Renningen zusammen mit der Jugendfeuerwehr durch. Wer noch keine Ente für die Teilnahme hat, kann seine Rennente vorab bei Orthopädie Mann, Trolle Dkeorationen und Mode & Qualität Gaubisch in Malmsheim kaufen. Für die Sieger des Entenrennens gibt es Renninger Euro-Chips zu gewinnen, welche der GHV sponsert.

Der Erlös dieser Aktion kommt der Jugendarbeit der Feuerwehr zu Gute.

Hier gibt es den Veranstaltungsflyer mit allen Teilnehmern.

Der GHV auf dem Renninger Weihnachtsmarkt

Auch in diesem Jahr war der Renninger Gewerbe- und Handelsverein mit einem festlich geschmückten Stand auf dem Renninger Weihnachtsmarkt vertreten. Es ist schon zu einer Tradition geworden, dass am GHV-Stand Glühwein, Früchtepunsch und leckere Schupfnudeln verkauft werden. Und so herrschte auch diesmal reger Andrang, um in den Genuss der Köstlichkeiten zu gelangen.

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an alle Helfer am GHV-Stand, die geholfen haben den Stand auf- und abzubauen sowie beim Verkauf unterstützt haben. Außerdem bedankt sich der GHV recht herzlich bei allen Helfern und Mitwirkenden des Weihnachtsmarktes sowie bei der Stadt Renningen, die wiederum zu diesem gelungenem Weihnachtsmarkt beigetragen haben. Ein besonderer Dank geht auch an die zahlreichen Besucher des Weihnachtsmarktes!

Großes Interesse beim Renninger Wirtschaftsgespräch „Nicht bei mir – Initiative für aktiven Einbruchschutz“

Beim Wirtschaftsgespräch der Stadt Renningen und des Gewerbe- und Handelsvereins vergangenen Dienstag, 24. Oktober 2017 bei der Firma Schneider Fensterbau GmbH, lieferten die geladenen Experten jede Menge Tipps zum Einbruchschutz bei Gewerbeimmobilien.

Mit der jetzt beginnenden dunklen Jahreszeit ist zu befürchten, dass die Zahlen der Einbrüche wieder in die Höhe schnellen werden. Im Landkreis Böblingen wurden im vergangenen Jahr 425 Gewerbeeinbrüche gemeldet, 24 davon in Renningen. Polizeioberkommissar Detlef Langer, Kriminalpolizeilicher Fachberater vom Referat Prävention des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, stellte die mögliche Vorgehensweise der Täter dar und informierte über den mechanischen Grundschutz an Gebäudeschwachstellen wie Fenstern und Türen. Über den materiellen Schaden und möglicher Betriebsspionage hinaus ist vor allem erkennbar, wie schwer die psychischen Folgen eines solchen Einbruchs wiegen. Außerdem sei es wichtig, sich gegen virtuelle Einbrüche zu schützen. Ob Industriespionage oder Adressdatenklau – Schutzmaßnahmen werden immer unentbehrlicher.

In unterhaltsamer Weise gab Udo Löffler, Geschäftsführer bei Löffler Security, anschließend einen Einblick in seine tägliche Arbeit. Ob Geldtransporte, Alarmaufschaltung oder Erpressung – das in der Hauptstraße 16 ansässige Unternehmen steht sowohl Privat- als auch Geschäftspersonen mit Rat und Tat zur Seite.

Mit dem Wirtschaftsgespräch setzten die Beteiligten auf Prävention, um die örtlichen Betriebe noch stärker als bisher für eine eigenverantwortliche Einbruchsvorsorge zu sensibilisieren und damit letztendlich einen Rückgang der Einbruchskriminalität zu bewirken. Einfachste Sicherheitsmaßnahmen im Firmengebäude können bereits große Wirkung erzielen. Im Anschluss der Vorträge konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über das große Angebotsrepertoire der Firma Schneider Fensterbau GmbH informieren. Herr Schneider und sein Team kennen die Produkte für den technischen Einbruchschutz, sie informieren und beraten über einbruchhemmende Maßnahmen und bauen die Produkte fachgerecht ein.

Unser herzlicher Dank geht an Udo Löffler, Detlef Langer sowie die Firma Schneider Fensterbau GmbH für die hervorragenden Informationen, um dem Einbruch einen Riegel vorzuschieben. 

Wirtschaftsgespräch „Nicht bei mir – Initiative für aktiven Einbruchschutz“

Beim diesjährigen Wirtschaftsgespräch der Stadt Renningen und des Gewerbe- und Handelsvereins e.V.

am Dienstag, 24. Oktober um 19.00 Uhr bei Schneider Fensterbau, Perouser Str. 70, 71272 Renningen

Gewerbetreibende müssen sich neben wirtschaftlichen Themen auch mit der Sicherheit des Unternehmens auseinandersetzen. Somit lautet die entscheidende Frage: „Wie sichere ich meinen Betrieb vor Einbruch und Diebstahl? Und wie schütze ich wichtige Daten?“

Als Referenten konnten wir Polizeioberkommissar Detlef Langer, Kriminalpolizeilicher Fachberater vom Referat Prävention gewinnen. Er wird Schwachstellen aufzeigen und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen, wie man sein Unternehmen wirksam schützen kann. Udo Löffler, Geschäftsführer bei Löffler Security – Renninger Sicherheitsdienst, wird Einblicke in seine tägliche Arbeit geben und Möglichkeiten im Bereich Objektschutz vorstellen.

Anmeldungen nehmen wir unter marlies.delago@renningen.de gerne bis 20. Oktober 2017 entgegen.

Flanieren, bummeln und einkaufen – gut besuchter Verkaufsoffener Sonntag in Renningen

Letzten Sonntag, am 8. Oktober 2017 war es wieder so weit. Der Renninger Gewerbe- und Handelsverein veranstaltete den einmal im Jahr stattfindenden verkaufsoffenen Sonntag. Fast 40 teilnehmende Geschäfte öffneten ihre Türen an diesem Nachmittag und luden zum gemütlichen Bummeln und Einkaufen mit der ganzen Familie ein. Viele Geschäfte hatten auch draußen Verkaufsstände aufgebaut und fast überall warben Schilder mit attraktiven Rabatten und Aktionen. Von der aktuellen Herbstmode, über Kosmetikartikel und Parfüm, herbstliche Dekorationen, Blumen bis hin zu Stoffen und Spielwaren– hier war für die ganze Familie etwas dabei.

Viele nutzen die Gelegenheit für einen sonntäglichen Familienausflug. Und so füllten sich die Straßen rund um die Geschäfte mit Menschen. Bald konnte man viele Einkaufstüten sehen, die umhergetragen wurden. Dabei kamen die Kunden nicht nur aus Renningen, sondern auch aus den umliegenden Gemeinden.

Am Renninger Rathaus gab es ein großes Showprogramm: Falko Kaiser, ein junger Renninger Sänger, unterhielt das Publikum mit seinem breiten musikalischen Repertoire. Vom stimmungsvollen Schlager bis hin zu Rock und Pop konnte man viele bekannte Songs zu hören. Weitere Highlights waren die Auftritte der RSG sowie der DreamCatcher, die mit ihren Tänzen das Publikum begeisterten. Für alle gab es viel Applaus.

Zwei Oldtimer-Busse, die zwei unterschiedliche Routen fuhren, sorgten für das bequeme Erreichen der Teilnehmer und das entspannte Pendeln durch das Stadtgebiet. 

 

Bummeln, Schauen, Shoppen – Verkaufsoffener Sonntag mit buntem Programm in Renningen

Am 8. Oktober 2017 ist es wieder soweit. An diesem Tag laden die Renninger Einzelhändler wieder zum verkaufsoffenen Sonntag in ihre Stadt ein. Veranstaltet wird dieser schon seit Jahren erfolgreiche Event vom Handels- und Gewerbeverein Renningen e.V.

Ungefähr 40 teilnehmende Geschäfte sowie ein attraktives Rahmenprogramm für jung und alt locken die Besucher in die Stadt. Das Einzelhandelsangebot ist in Renningen von jeher breit aufgestellt. Und so sind auch die Angebote der Teilnehmer äußerst vielfältig: von Wolle und Stoff, über Kosmetikartikel und Parfüm, herbstliche Dekorationen, Blumen und Pflanzen, Spielzeug, Mode bis hin zu Haushaltsgeräten. Hier ist für jeden etwas dabei. Zudem gibt es attraktive Rabattaktionen, kostenlose Zugaben oder kleine Überraschungen.  Ein Bummel durch die Straßen und Geschäfte der Stadt lohnt sich also an diesem Tag besondern. Und wann sonst lässt es sich entspannt und gemeinsam mit der Familie shoppen gehen?

Vor dem Renninger Rathaus sorgt ein buntes Showprogramm für gute Unterhaltung. Tanzvorführungen der RSG und von den DreamCatchern sowie ein Musikprogramm stehen hier auf dem Plan. Umrahmt werden die stimmungsvollen Tänze mit musikalischer Unterhaltung von Falko Kaiser. Der junge  Renninger Künstler präsentiert ein vielfältiges Musikprogramm von Schlager über Pop bis hin zu den aktuellen Hits unserer Zeit. Mit seiner Stimme und dem Keyboard begeistert Falko Kaiser regelmäßig sein Publikum. Auch für das leibliche Wohl ist hier bestens gesorgt, denn am Renninger Rathaus bewirtet die RSG.

Am Ernst-Bauer-Platz gibt es einen Infostand des Lernortes Natur. Hier informieren die örtlichen Jäger über Natur, Naturschutz, Wildarten und alle Fragen rundum die Jagd.

Da so ein Einkaufsbummel quer durch Stadt auch hungrig und durstig macht, gibt es im gesamten Stadtgebiet verschiedene Bewirtungsstände. Beispielsweise bietet JJ’s Southern Barbeque wieder seine leckeren amerikanischen Grillspezialitäten und Salate bei BlumenGarten Marquardt an.  Oder man schaut in der Sessler Mühle beim Mühlenmarkt vorbei und genießt dort die eine oder andere Leckerei.

Ganz egal, ob eine Portion Pommes auf die Hand, eine vollwertige Mahlzeit oder ein Stück Kuchen zur Kaffeezeit – das Angebot ist breit gefächert und bietet alles was das Schlemmerherz begehrt. Hier muss niemand hungrig nach Hause gehen.

Das Einkaufszentrum Süd bietet zudem jede Menge kostenloser Parkplätze an. Besucher können von diesem Standort aus bequem in den kostenlosen Oldtimer-Buspendelverkehr umsteigen, der durch das gesamte Stadtgebiet fährt. Den Bus-Pendelverkehr haben die Organisatoren auch in diesem Jahr wieder eingerichtet, er fährt in zwei verschiedenen Routen. Der verkaufsoffene Sonntag ist in Renningen seit Jahren ein Publikumsmagnet.